China macht es richtig: Erst der ÖPNV/Radweg, dann wird gebaut

Auch in Düsseldorf, muss man sich um autofreie Quartiere mit hervorragender Anbindung an die Kernstadt/Hbf kümmern. Sonst macht das keinen SInn.

Platz für Kommentare:

2 Antworten

  1. Stimme Ich zu!
    Wir brauchen moderne und zuverlässige Ideen für unseren ÖPNV, der die neuen und alten Gebiete der Stadt verbindet.
    Egal ob Stadtbahn, Straßenbahn, Bus oder sogar eine Seilbahn oder TSB (Magnetschwebebahn von z.B. Bögl), wir brauchen diese Verkehrsmittel, um die Menschen aus dem Auto in den ÖPNV zu bekommen.

  2. ÖPNV muss auch nicht nur besser werden auch bezahlbar werden. Vielleicht muss Unternehmen die Gewinne erzielen mit den Subventionen benötigen zusammenlegen und quer Subventionieren! Bsp Stadtwerk und Rheinbahn. Mit E-Roller und Clevershuttle unterstützt sie bereits?! Bestimmte Fortbewegungsmittel warum nicht die Rheinbahn wenn dieser komplett auf E-Mobilität setzt. In Shanghai kostet ein Stunde fahrt mit U-Bahnen mit mal ein Euro! Ein Bus ticktet nicht mal 0,05 Euro . Shanghai ist sonst nicht die günstige Stadt in China. So günstig müssen wir nicht anbieten! Aber ein Jahrsticket für 365 Euro sollte möglich sein! Oder 90 min Ticket für ein Euro.

Kommentare sind geschlossen.