In dicht bebauten Gebieten sollten Straßen und Plätze vom ruhenden (Auto)Verkehr befreit werden. Dann ist Platz für Begrünung. Dem Beispiel anderer Städte folgend, wäre es schön, solche Maßnahmen „schnell“ d. h. zunächst temporär (mit Farbe, großen Pflanzkübeln und ein wenig Stadtmöblierung) umzusetzen. Der positive „Klimaeffekt“ wäre direkt spürbar.

Platz für Kommentare:

2 Antworten

  1. Gute Idee.
    Aber wohin mit dem ruhenden Verkehr (= Autos, LKW, Motorräder) der Anwohner dieser Plätze? Es müssten ERST Alternativen (Tiefgaragen) geschaffen werden bevor Parkverbote erlassen werden. Oft passiert es nämlich umgekehrt und hinterher jammern anliegende Geschäfte über Umsatzverluste.

Kommentare sind geschlossen.