Wehrhahnlinie bis zu Auf der Hardt verlängern

Das Neubaugebiet Grafental ist marginal an den ÖPNV angeschlossen. Der U-Bahntunnel sollte vom Wehrhahn kommend unter der Grafenberger Allee bis zur Engerstraße weitergebaut werden, dann nach Osten zur Hohernzollernallee abschwenken und sich dort in drei Äste teilen: 1. Ast zum Hellweg und über Quellenbusch nach Gerresheim, 2. Ast bis Auf der Hardt, 3. Ast U72 Richtung Schlüterstraße.
Außerdem sollte die U709 von der Bruchstraße entlang der Schlüterstraße bis zur Arbeitsagentur geführt werden.
Darüber hinaus sollte die Metrostraße zum Hellweg verlängert werden, so könnten Simrockstraße, Ludenberger Str., Grafenberger Allee bis Staufenplatz und Torfbruchstraße entlastet werden.

Platz für Kommentare:

Eine Antwort

  1. Aber nur, wenn dann auch die Autostraßen verschmälert werden, sodass diese Bewohner*innen dort auch wirklich umsteigen auf ÖPNV – sonst ist das eine Investitionen, die an anderer Stelle besser angesagt ist.

Kommentare sind geschlossen.