Düsseldorf muss hoch hinaus!!!

Düsseldorf muss groß denken und groß handeln. Hoch hinaus heißt die Devise. Düsseldorf ist eine immer wachsende Großstadt, der ihr Platz ausgeht. Wenn man nicht irgendwann auf Ewigkeiten stagnieren möchte muss man jetzt handeln und die Dinge in die Höhe planen um so auch noch Freiflächen für Bäume etc. gewährleisten zu können. Heißt also kurz und knapp, Düsseldorf benötigt dringend mehr Hochhäuser und nicht nur einfach kleine Häuser die unnötig Platz wegnehmen.

Platz für Kommentare:

5 Antworten

  1. Die Hochhaus-Lobby ist ja sehr aktiv in diesem Forum. Ich bin für eine breit angelegte Meinungsumfrage zu diesem Thema, und zwar mit vorgeschalteten ehrlichen Informationen zu Vor- und Nachteilen von Hochhäusern.
    Dabei sollte u.a. nicht verschwiegen werden, dass Hochhäuser ab einer bestimmten Höhe kostenintensiver sind als flachere Bauten, allein wegen der Brandschutz- und anderen Sicherheitsmaßnahmen, und somit im Endeffekt nur Wohnungen für Gutbetuchte bieten sowie Raum für Hotel- und Geschäftsketten – statt für interessante individuelle Einzelhandelsgeschäfte – und langweilige Büros, die zur Verödung der Innenstadt beitragen.

    1. Im Prinzip haben wir ja hier schon eine Meinungsumfrage. Wozu also noch eine weitere? Dem Anschein nach sehnen sich sehr viel nach mehr Höhe und sind eindeutig dafür! Denke das sollte man akzeptieren. Es gibt Stellen in Ddorf die sind nun man prädestiniert für Hochhäuser. Dies bedeutet ja nicht, dass demnächst Frankfurt 2.0 aus Düsseldorf würde, was ich übrigens auch nicht will. Dennoch würden noch so 10 weitere Hochpunkte an verschiedenen Orten sehr wichtig sein.

    2. Welche Hochhauslobby? Die Meinungsumfrage hat bereits in der letzten Runde Raum Werk D stattgefunden und hier wird sie weiter diskutiert. Wie viele Meinungsumfragen soll man noch machen? Soll man solange das ganze ausdiskutieren bis man sich kaputtdiskutiert hat und am Ende doch nichts zustande kommt. Scheinbar gibt es ja eine breite Masse (mich mit einbeschlossen), die sich für das Thema interessiert und das ständige tiefstapeln und klein denken, sowie alles schlecht zureden was neu ist, satt haben. Ich dachte eigentlich immer, dass Düsseldorf zu etwas großem berufen ist. Dem Anschein von so mancher Person hier scheint daran irgendwie nix zu liegen. Eher das Dorf weiter am leben halten was wir längst nicht mehr sind.
      Das Hochhäuser ab einer bestimmten Höhe kostenintensiver sind als flachere Bauten, kann man nicht unbedingt sagen, da ja Flachbauten es auch sein können. Sicherheitsmaßnahmen sind sowieso notwendig ob so oder so. Büros werden nicht zur Verödung der Innenstadt beitragen, da sie ja nicht ausschließlich gebaut werden. Solange die Plätze drumherum multifunktional gestaltet werden sehe ich da kein Problem.
      Viel öder sind die immer einheitlichen Reihenbauten wie wir sie aus deutschen Städten kennen.

  2. Vorallem sollte man die Straßen rund um den GAP weiter mit Hochhäusern aufwerten. Kaum ein innerstädtischer Platz eignet sich besser hierfür. Viele Straßen sind mit den Öffis gut vernetzt. Zumal ist es ein sehr offener Platz der ein paar weitere Hochhäuser vertragen könnte.

  3. Bin ich absolut ihrer Meinung.
    In Düsseldorf wird es dringend Zeit Hochhäuser neu zu planen.
    Die lange Geschichte der Hochhäuser hat plötzlich ein jähes Ende geführt. Seit dem ist leider nichts mehr passiert. Das muss sich schleunigst ändern!

Kommentare sind geschlossen.