Hochhäuser sind die Zukunft von Düsseldorf

Die Zukunft von Düsseldorf bedeutet Höhe. Man muss Hochhäuser an allen möglichen Orten der Stadt realisieren. Diese sollten um der Umwelt und dem Klima entgegen zukommen allerdings auxh oftmals begrünt werden. Eine Fusion aus Büro-und Wohnnutzen sollten generiert werden.

Platz für Kommentare:

8 Antworten

  1. Anders wird es nicht gehen und soll es auch gar nicht. Es müssen weniger Reihenhäuser entstehen.

  2. Jawohl, das sehe ich exakt genauso:

    Wo passen sich Neubauten in Düsseldorf wirklich der vorhandenen Struktur an? Das mag im Andreas Quartier so sein (wer kann sich dort das wohnen leisten?!), alle anderen Neubauten sind im selben Stil: quadratisch, praktisch, gut? Ich selbst möchte niemals in so einer Wohnkiste wohnen. Stellt man mehrere nebeneinander, kommt gleich die Anmutung eines niveauvollen Ghettos – so geht es mir jedenfalls. Erinnert mich an die Neue Heimat in modern.

    Wieso nicht einige Hochhäuser mit viel integrierter Bepflanzung? Es muss nicht gleich so aussehen wie in New York oder Frankfurt. Dies sollte ohnehin Pflicht werden beim Neubau: Pflanzen an Bord, auf dem Dach ein Garten.

  3. Exakt erfasst. Nur so kann man nachhaltig wachsen. Bitte aber die freien Flächen dann auch für Bäume nutzen.

  4. Kann es sein, dass hier jetzt immer die gleichen am tippen sind. Komisch, schon wie hier alles mit Hochhäusern gestaltet werden soll.

    1. Dieser Kommentar ist nun in so einigen Beiträgen mit Hochhäusern zu finden. Kann es sein, das du überall das gleiche reinschreibst?
      Leider ist dieser Kommentar auch nicht gerade sehr hilfreich und sinnvoll!

  5. So sieht’s aus. Will man weiterhin im Städtevergleich vorne rangieren so wird man auch Hochhäuser mit einplanen müssen. Zumal finde ich geben Sie einer Stadt das gewisse etwas wenn man es richtig angeht. Man sollte es nicht so machen wie in FFM wo ein Hochhaus neben dem anderen steht, dennoch müssen an verschiedenen Straßen der Stadt auch gewisse Cluster mit Hochhäuser gebaut werden. Ähnlich wie es bereits in Golzheim und Mörsenbroich geplant ist.

  6. Sehe ich ebenfalls so! Und wer jetzt wieder kommt mit aber Corona und Büros und Winde und blablabla. Also mal ehrlich, will man sich weiter entwickeln oder will man in 20 Jahren noch so sein wie heute. Man muss sich doch mal endlich dazu bekennen, dass es nun mal notwendig ist,Hochhäuser in das Stadtbild zu integrieren. Ist doch nichts schlimmes dabei! Ist doch mittlerweile in allen Städten der Welt das normalste. Also macht bitte endlich das, was notwenig ist und gestaltet schöne Hochhäuser, die sämtliches Nutzen vorweisen können um wiederum andere Flächen für Natur etc. zur Verfügung zu haben!

  7. Absolut korrekt! Nur so kann man das Wachstum der Stadt vorantreiben ohne alles zubauen zu müssen. Somit wären ja mehr Freiflächen vorhanden.

Kommentare sind geschlossen.