Mehr Aufenthaltsqualität durch historische Fassaden

Historische Fassaden (vor ca. 1930) sollten wiederhergestellt werden, wie z.B. in Frankfurt am Main. Gründerzeitviertel sind nicht umsonst so beliebt. Ggf. können die Fassaden an die Bedürfnisse der Neubauten angepaßt werden oder hinter der Fassade entsteht ein höheres Gebäude, das im oberen Teil auch eine moderne Fassade haben kann.

Platz für Kommentare:

Eine Antwort

  1. Bin auch ein Fan von historischen Fassaden. Finde es immer schön den Einklang zwischen Historie und Moderne an einem Gebäude zu erleben.
    Ganz spannend fände ich, wenn man bei der nächsten Hochhausplanung dieses so errichtet, dass es aus einem kleineren Hauptgebäude empor steigt, was eben die historisch anmutende Fassade außen beinhaltet. Ein gutes Beispiel hierfür wäre das uns allen bekannte Gebäude im Link:
    https://gap-15.de/
    Hier wurde das Konzept ähnlich durchgeführt.

Kommentare sind geschlossen.