Der nächste Schritt

Zunächst einmal vielen Dank, für die Möglichkeit an der Stadtplanung mit teilzuhaben. Das gibt es nicht überall und ist auch nicht selbstverständlich.
Der nächste Schritt muss jetzt gegangen werden, damit wir unser geliebtes Düsseldorf, worauf wir alle so stolz sind auch in die Zukunft tragen können. Hierfür müssen am besten ab sofort Schritte in die Wege geleitet werden, wie man die weitere Entwicklung des Stadtrands angeht. Ich bin genau wie viele andere hier der Meinung, dass dörfliche Gegenden beibehalten werden und als Alleinstellungsmerkmal gelten. Hier hat man mit dem Erhalt von tausenden Gaslaternen einen ersten Beitrag zu geleistet. Ich bin oft zu Besuch bei Bekannten im schönen Hubbelrath und bin fasziniert, dass man hier so ländlich lebt, obwohl man zu einer Großstadt gehört. Das ist immer besonders und gerade deshalb so wichtig, dass hier der Erhalt sichergestellt ist. Zur weiteren Planung von Bauprojekten sollten eher die inneren Bereiche der Stadt herhalten, da dort die Infrastruktur im wesentlichen vorhanden ist, auch wenn sie dort zum Teil dann optimiert werden muss. Da in Mörsenbroich mit dem ARAG-Haus bereits seit 20 Jahren ein Hochhaus fest verankert ist und gegenüber seit Jahren eine Brachfläche klafft könnte man doch hier noch ein paar Projekte ansiedeln um das ganze abzurunden.

Beste Grüße aus Garath
Werner

Platz für Kommentare: