Es wäre schön wenn an den Rändern auch Alternative Flächen bestehen bleiben könnten, wie z.b. das zakk oder der Niemandsland e.v. von solchen Orten der Begegnung & Kultur ohne Kommerz fehlt es in Düsseldorf leider zu oft…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.