Qualitäten von Hauptverkehrsstraßen

Die großen Hauptverkehrsstraßen werden auch in Zukunft hauptsächlich dem Autoverkehr dienen (alles andere ist wahrscheinlich Utopie). Wichtig wäre allerdings zumindest eine sichere Radverkehrsführung. Vielen Hauptverkehrsstraßen fehlt es selbst noch an Schutzstreifen für den Radverkehr. Die Folge ist, dass sich Radfahrer entweder unsicher fühlen oder zugunsten der eigenen Sicherheit Umwege in Kauf nehmen. Auch gibt es […]

Umgestaltung und Aufwertung bedeutender Straßen (Einschätzungen des Handwerks)

Die Rolle bedeutender Straße sehen wir – ebenso wie das Raumwerk-D-Team – auch künftig als Hauptverkehrsstraßen. Diese haben wichtige Bündelungs- und Erschließungsfunktion. Bei der Umgestaltung und Aufwertung bedeutender Hauptverkehrsstraßen sind die jeweiligen Kategorien der Verkehrswege entsprechend RIN („Richtlinie für integrierte Netzgestaltung“) zu berücksichtigen, um eine insgesamt leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur und -steuerung zu gewährleisten. Dabei unterstützt das […]

Straßen bleiben auch zukünftig Lebensadern der Stadt

Wie kann die Mobilität von morgen entlang der großen Verkehrsachsen aussehen? Die zukünftige Mobilität in Düsseldorf als Großstadt wird vielfältiger werden als sie es heute ist. Die wichtige Funktion der großen Achsen für die Erreichbarkeit Düsseldorfs muss dabei jedoch gestärkt werden, da die Achsen die Lebensadern der Stadt sind und als solche nicht nur den […]

Mobilität

Der ÖPNV muss deutlich attraktiver werden, sowohl preislich als auch beim Service. Ein bezahlbares Jahresticket von 365 EUR wäre ein guter Schritt, ebenso eine Verdichtung des Taktes.

Verlängerung des UBahntunnels bis Freiligrathplatz

Der durch diese Verlängerung gewonnene oberirdische Freiraum auf der Kaiserswerther Straße könnte als schneller Radweg (mit sehr wenig Ampeln) als direkte und gerade Verbindung in die innerstädtischen Stadtteile die Menschen im Randbezirk dazu motivieren, das Fahrrad als echte Alternative zum Auto zu betrachten und umzusteigen. Der geplante Radschnellweg über den Rheinbogen ist für die Bewohner […]

Ein Ruhe-Stadtlebens-Mittelpunkt direkt neben der Hauptstraße, Wersten

In Wersten sollte durch Teil-Stilllegung des Durchgangsverkehrs (also analog „Promenade“ für Fussgänger) rundum entlang des Gebäudeblocks eine lebenswerte, beruhigte Insel mitten in Wersten entstehen; ein „Walking-Carrée“, das vom Stress der Hauptstraße Kölner Straße, um die Ecke erholen und sozial-Kontaktieren lässt: Grüne Promenade – Walking-Carrée: Liebfrauenstraße, Burscheider Straße + Bürgergarten, Opladener Straße – Kölner Landstraße

Berücksichtigung der Belange der Fußgänger*innen

Wichtig ist, dass die Interessen und Belange der Fußgänger*innen berücksichtigt werde. Das Amt für Verkehrsmanagement führte mit Bewohner*innen in Gerresheim und Unterrath den Fußgängerverkehrscheck durch, die Verbesserungsvorschläge wurden in die BV Bezirksvertretungen 6 und 7 eingereicht. Wichtig ist, dass die Hilfen für gehbehinderte und sehbehinderte Bürger*innen umgesetzt werden, außerdem Hilfen für Menschen, die mit Kinderwagen […]

Kategorien von Radwegen

Man kann nicht alle Radwege über einen Kamm scheren. Ich sehe mindestens drei sehr unterschiedliche Bedürfnisse: 1. Pendler*innenwege 2. Einkaufswege 3. Freizeitwege Ad 1: Pendler*innenwege (oder auch Radschnellwege) sind in der Regel Zweirichtungsradwege, die über längere Strecken (aus dem Umland) Berufstätige, Studenten etc. möglichst sicher und schnell an ihr Ziel bringen. Diese Wege müssen besonders […]

gesunden Verkehrsmix schaffen

In den letzten Jahren haben die Verkehrspolitik in Düsseldorf 2 Themen besonders bestimmt: 1. Die Stililierung des Fahrrades zum Allheilmittel und 2. Die künstliche Verächtlichmachung des Autos. Nach meiner Einschätzung führt beides in die Irre. Natürlich: Fahrradfahren ist schön und praktisch, wenn das Wetter schön ist und man jung und gesund ist. Aber hat mal […]

Hauptverkehrsstraßen und Nachverdichtung

Eine Verträglichkeit lässt sich nur dadurch erreichen, dass die Hauptverkehrsstraßen zu Begegnungsräumen mit hoher Aufenthaltsqualität für Menschen werden. Das schließt dann allerdings einen mehrspurigen Autoverkehr aus.