(no-name)

Alle hier hübsch ausgearbeiteten Grundwerte sind neu getextete Inhalte aus der Neuen Leipzig Charta, deren Grundintention eine Transformation auf dem Green Deal der EU und einer vermeintlich unbedingt notwendigen Inklusion aller Einwohner ist.
Zum Einen, sehe ich ein einer so heterogenen Stadt wie Düsseldorf (Oberkassel – Oberbilk / Kaiserswerth – Garath) nicht, wie dies ohne enorme soziale Spannungen oder gentrifizierenden Bewegungen stattfinden soll, zum Anderen fehlt, wie eigentlich bei allen aktuellen Projekten, der Blick auf einen gewissen Konservatismus in der Bevölkerung. Die Beteuerung Industrieflächen zu erhalten und entsprechend in die Planungen einzubinden, ist da doch zu wenig – z.B. im Hinblick auf den erwähnten Hafen.
Die hier beschriebenen Grundwerte sind weiterhin zu ungenau. Was passiert z.B. bei der beschriebenen Flächenvermeidung? Wird dann zwangsweise in die Höhe gebaut? Wo bleibt der „Bestandsschutz“ für Düsseldorfer, die hier beschriebenen Prinzipien zielen meiner Meinung nach eher auf weiteren Zuzug ab?
Es bleibt am Ende die Sorge, dass auf Basis dieser Grundwerte vieles Liebens- und Lebenswerte an Düsseldorf verloren gehen könnte.

Das haben andere Teilnehmende geantwortet ...

(no-name)

gehört es nicht auch zur gerechtigkeit, dass sich eine stadt mit allen gegeben rechtsmitteln, aller kraft und kompetenz, zum schutz einer stadtteilplanung mit vielen ideen

Mehr lesen »

(no-name)

ein viertel (Kaiserswerth) ist aktuell und bereits seit längerem von Bauplänen akut bedroht in diesen Grundwerten. Die Pläne stehen diesen Grundwerten massiv entgegen und daher

Mehr lesen »

(no-name)

Die Grundwerte stimmen mit meinen Erwarten für eine lebenswerte Umgebung überein. Vor allem das Ziel, zukünftig Klima und Lebensqualität für Menschen zu erhalten und sinnvolle

Mehr lesen »

(no-name)

Spontan fällt mir ein, dass diese Aufzählung ziemlich unbestimmt und vage ist. Viel Geschwafel ohne konkret auf den Punkt zu kommen. Dafür muss man dann

Mehr lesen »

(no-name)

Individualität, Vielfalt, Klimaschutz. Das sollen die Grundwerte sein, jedoch egal wo man in Düsseldorf hingeht wird man erschlagen von endlosen Ansammlungen von parkenden Blechbüchsen. Die

Mehr lesen »

(no-name)

Auch wenn das nicht unbedingt zu den Grundwerten passt kann ich den Kommentar zur alternativen Szene nachfühlen. Die ist seit Jahren ausgestorben in Düsseldorf. Keinerlei

Mehr lesen »

(no-name)

Die Grundwerte sind schön zusammengeschrieben. Mir fehlt jedoch der wichtige Aspekt der Kultur bzw sehe ich hier noch Verbesserungspotential. Eine Stadt mit so tollen Museen,

Mehr lesen »

(no-name)

Da ist mehr möglich, viel mehr wahrscheinlich sogar…die Plätze sind zumeist lieblos und vom Gartenamt nur zweckdienlich begrünt…Ausnahmen wie den Blücherplatz oder den Carl Mosterts

Mehr lesen »

(no-name)

Die Grundwerte klingen plausibel und insgesamt logisch und passend. Aber auch sehr theoretisch. Ich lebe sehr gern in Düsseldorf und empfinde die Stadt – soweit

Mehr lesen »

(no-name)

Meine Sorge, und ich denke sie ist berechtigt, ist dass Düsseldorf ist, dass Düsseldorf einfach viel viel zu wenig macht um aktiv gegen die Klimakrise

Mehr lesen »

(no-name)

Die Stadt muss proaktiv durch Informationen und durch Werbung dafür sorgen dass auf/an mehr Häusern in Düsseldorf Solarzellen angebracht werden. Auf dem Mietshaus in dem

Mehr lesen »

(no-name)

Nein, Düsseldorf ist keine gerechte Stadt mehr. Ich bin in Düsseldorf geboren und habe das Gefühl, dies ist nicht mehr meine Stadt. Wie in vielen

Mehr lesen »

(no-name)

Grundwerte sind hinsichtlich Familie und Familienleben wichtig. Wir sind mit Kleinkindern nach Düsseldorf gezogen und vermissen hier eine kindgerechtere Ausrichtung. Andere Städte schaffen es deutlich

Mehr lesen »

(no-name)

Ich glaube, dass die beschriebenen Grundwerte, bzw. Die Bestrebung diese umzusetzen meinem Viertel zugute kommen würde, kann mir aber nicht vorstellen wie das erfolgreich durchgeführt

Mehr lesen »

(no-name)

Grundwerte bedeuten für mich etwas erstrebenswertes, was allen Bewohnern der Stadt (egal aus welchem sozialen Milieu sie stammen) zugute kommen sollte. Ich habe Sorge, dass

Mehr lesen »

(no-name)

Ich lebe in Oberrath und lebe gerne hier. Die Nähe zum Wald ist unschlagbar. Ich hoffe, dass die restlichen Freiflächen zwischen Düsseldorf und Ratingen nicht

Mehr lesen »

(no-name)

Punkt 3 – Nutzungsmischung, das Ideal der Einheit von Wohnen und Arbeiten, in den sogenannten „Freien Berufen“ oft verwirklicht, durch unsäglich orthodoxe Grundsätze des Planungsrecht

Mehr lesen »

(no-name)

Grundwerte 1 benennt gewissermaßen den Wertekanon der Stadtpolitik, Grundwerte 2 den schulmäßigen Begriffe-Kanon de Stadtplanung. Sie beschreiben einen Ist-Zustand, von dem auszugehen und den es

Mehr lesen »

(no-name)

Oberkassel gehört zu den Stadtteilen am Rande und bildet einen Prüfstein für Punkt 6 der Grundwerte. Vor etwa 6 Jahren gab das Vermessungsamt mit Neuss

Mehr lesen »

(no-name)

Guten Tag, wer wollte nicht den Worten voller Harmonie und Unverbindlichkeit zustimmen? Wie werden sich die Absichten konkret in Handlungen der Ämter niederschlagen? Welche Verbindlichkeit

Mehr lesen »

(no-name)

Stadtquartiere der kurzen Wege, die zu Fuß oder mit dem Rad zurückgelegt werden können, sind die richtige Vision für die Zukunft. Die Lebensqualität im öffentlichen

Mehr lesen »

(no-name)

Klingt sehr gut, allerdings absolut austauschbar mit jeder Xbeliebigen anderen Stadt.

Mehr lesen »
Keine weiteren Beiträge vorhanden