Das Raumwerk D geht von einer wachsenden Einwohnerzahl und einer sich ausbreitenden Stadt aus. Das entspricht vielleicht nicht dem gesellschaftlichen Wandel, derai h durch Corona entsteht. Ausserdem sollen Flächen, die die Folgen des Klimawandels abmildern, bebaut werden. Das ist weder klug noch Nachhaltig. Gerade der Düsseldorfer Norden mit seinen riesigen Emissionen braucht eine riesige Menge Frischluft, deren Zustromkanäle verkleinert und zugebaut werden sollen. Ausserdem wird die Thematik „wachsende Hochwasserereignissenicht ausreichend berücksichtigt