Die Idee einer Klimaachse entlang von Kaltluftleitbahnen ist äußerst sinnvoll vor dem Hintergrund der klimatischen Erwärmung. Die Düssel sollte in die Überlegungen stärker eingebunden werden. Zudem sollten die Kleingärtensiedlungen auch für den Trend der „Tiny-Houses“ geöffnet werden. Der Wohnraum in Düsseldorf ist äußerst knapp und das Wohnen auf kleinem Raum in Tiny-Houses ökologisch. Der Charakter der Kleingärten als grüne Oase in der Stadt ist dabei zu erhalten.