Für mich eine der wichtigsten Aufgaben für die Stadt Düsseldorf. Vielen Menschen ist nicht im Ansatz bewusst, dass der Name Düsseldorf auf das gleichnamige Flüsschen zurückgeht. Angesichts des Umgangs mit dem Fluss weiß man auch warum. Richtig erkannt, dass hier ein sehr großes Potenzial besteht. Nicht nur als blau-grüner Raum, sondern auch als Raum für nachhaltige Mobilität (ein gut ausgebauter Düssselring mit entsprechender Grün- und Fahrradinfrastruktur würde die Orientierung und auch Mobilität für eben jene im Stadtgebiet deutlich erleichtern…als Verbindungsring). Als Ort für Aufenthalt und Spiel besteht punktuell zudem ein großes Potenzial. Dabei muss der MIV inklusive der Stellplätze deutlich zurückgedrängt werden (z.B. Schrägparker Bilk). Schließlich geht es um eine zeitgerechte und ernstgemeinte Maßnahme, um Düsseldorf mal wirklich nach vorne zu bringen. In Teilen bestehen auch genug Ausweichstraßen, um über Anliegerstraßen bzw. Fahrradstraßen nachzudenken. <—– genau das was er sagt!