Der Schlüsselraum Zukunft Innenstadt ist aufgrund seiner spezifischen Ortslage, gesamtstädtischen Bedeutung und seinen individuellen Herausforderung als Impulsprojekt zu verstehen. Die Handlungsempfehlungen für die Entwicklung dieses einzigartigen Raums thematisieren vor allem den Strukturwandel des Einzelhandels, die Stärkung des Rheins als verbindendes Element, die identitätsstiftende Rolle und regionale Aufgabe der Innenstadt sowie den Nutzungsdruck und die Auswirkungen der Corona-Krise. Ziel der Innenstadtentwicklung ist es, eine lebendige Nutzungsmischung mit einladenden öffentlichen Räumen zu schaffen. Neue Projekte müssen zu einer gesunden und klimagerechten, sowie das Einkaufserlebnis und die Erholungsfunktion anbietende Innenstadt beitragen.

Deine Stimme zu Zukunft Innenstadt

Welche Maßnahmen schlägst du vor, um die Innenstadt von Düsseldorf - vor dem Hintergrund von Klimawandel, zunehmenden Online Handel, Zusammenwachsen der linken und rechten Rheinseiten, Corona-Pandemie – zukunftsfähig zu machen?
Welche Ideen hast du ergänzend zu den Handlungsempfehlungen?

Was sind deine Gedanken zu dem Schlüsselraum Innenstadt?
Welche Ideen, Anregungen oder welches Feedback möchtest du uns noch geben?

Das haben andere Teilnehmende geantwortet ...

  • Zukunft Innenstadt / Maßnahmen ·
Dem motorisierten Individualverkehr wird noch immer zu viel Raum gegeben. Gerade in der Innenstadt ist ein Rückgang dessen sehr wünschenswert, da dieser nicht nur durch Luft und Lärm erhebliche Emissionen hervorruft, sondern da dieser auch weiterhin im Zweifel eine Gefahr für Fahrräder und Fußgänger darstellt. Dies ließe sich mit großen P+R Möglichkeiten im Randbereich, beispielsweise am Seestern oder der Messe umsetzen, da diese Orte über ein großes Angebot an Parkplätzen verfügen, bzw. verfügen könnten und die Anbindung in die Innenstadt einfach und gut ausgebaut ist. Dafür ist der ÖPNV in Düsseldorf aber leider noch viel zu teuer.
  • Zukunft Innenstadt / Maßnahmen ·
Ich halte es für wichtig, die wesentlichen Innenstadtbereiche optisch maximal zu differenzieren. Das heißt, Altstadt, Königsallee und Schadowstrasse sollten durch Pflasterung, Begrünung, Straßenlaternen und Möblierung ein möglichst unterschiedliches Aussehen und den eigenen Charakter bekommen. Nichts ist langweiliger als eine Stadt homogen zu gestalten.
  • Zukunft Innenstadt / Feedback ·
Autofreie Innenstadt, Fußgängerzone, grünes Band ausbauen
  • Zukunft Innenstadt / Maßnahmen ·
Handlungsempfehlungen gehen absolut in die richtige Richtung: Stichwort Nischenräume, Stärkung Kreativwirtschaft, Stärkung Gastronomieangebote, Erhöhung Wohnanteil, Grünflächen stärken (z.B. keine Straßen, die oberen Hofgarten Richtung Schloss Jägerhof durchqueren) und Stellplätze für Autos reduzieren. Ruhige Nischen („Oasen“) zur Erholung in der Innenstadt schaffen (kleine Parks/Grünflächen). Die Zusammenlegung von Fahrradweg und Fußgängerweg auf der Kö wieder aufheben oder extra Radweg anlegen. (für Fahrradfahrer ist die Kö nämlich seitdem kaum mehr befahrbar)
  • Zukunft Innenstadt / Maßnahmen ·
Viel befahrene Straßen ( notwendige Verkehrsachse ) wie die Corneliusstraße mit wenig attraktiven Gebäuden – durch Fassadenbegrünung – aufwerten, Luft verbessern, Schall dämmen.
  • Zukunft Innenstadt / Maßnahmen ·
Weniger Autoverkehr in der Innenstadt. Rheinpromenade nördlich ausbauen, Stadtstrände, etc anstatt Parkplätze direkt am Rhein.
Alle Beiträge geladen
Keine weiteren Beiträge vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.