Die Strukturpläne zeigen, wie sich die Stadt – ausgehend von den Grundwerten und entlang der Elemente des Raumgerüsts – vor Ort konkret verändern soll. Diese Veränderung wird aus drei Perspektiven beleuchtet – im Strukturplan Grünes, gesundes und klimafreundliches Düsseldorf aus der Perspektive des Klimaschutzes.

00:00
00:00

Kurz erläutert: Der Strukturplan Grünes, gesundes und klimafreundliches Düsseldorf

Schaue dir den Strukturplan, die Legendenpunkte und die Entwicklungsaussagen in Ruhe an. Wenn dich ein Legendenpunkt bzw. eine Entwicklungsaussage des Strukturplans besonders interessiert, klicke unter der Karte auf das entsprechende Feld, hier erhälst du noch mehr Informationen zu den einzelnen Themen.

Für den Strukturplan Grünes, gesundes und klimafreundliches Düsseldorf gibt es mehrere Möglichkeiten zum Mitmachen: Du kannst uns einerseits allgemeine Anmerkungen zum Strukturplan hinterlassen, andererseits in einer geführten Umfrage die für dich wichtigsten Entwicklungsaussagen auswählen. Beide Möglichkeiten findest du weiter unten, am Ende der Seite. Außerdem gibt es zu vier Entwicklungsaussagen noch konkrete Fragestellungen, die du beantworten kannst. Diese findest du auf der jeweiligen Informationsseite der Entwicklungsaussage. Für den Strukturplan Grünes, gesundes und klimafreundliches Düsseldorf gibt es konkrete Fragestellungen zu folgenden Entwicklungsaussagen: Grünes Netz ausbauen, Rheinlandschaft bewahren, Bioklimatischer Umbau und Stadt- und Landschaftsanker definieren.

Du musst vorher natürlich nicht alle Schritte und Pläne durcharbeiten. Am besten zu verschaffst dir zuerst einen Überblick und informierst dich dann gezielt mehr zu den Plänen, die dich besonders interessieren. Über die Reiter oben kommst du jederzeit zurück zur Übersicht der Strukturpläne und der Entwicklungsaussagen, zur Startseite und zu den anderen Elementen des Raumwerk D. Ein Klick auf den Strukturplan und die Legende vergrößert diese.

Informationen zu weiteren Entwicklungsaussagen

Deine Stimme zum Strukturplan

Welche drei Entwicklungsaussagen des Strukturplanes sind dir am wichtigsten?

Das haben andere Teilnehmende geantwortet ...

  • Grün, gesund und klimafreundlich / Allgemeine Anmerkungen ·
Es ist keine klare Linie erkennbar. Vielmehr entsteht der Eindruck, dass es in der Umsetzung der Ideen Widersprüche gibt. So werden in der Innenstadt Tiny Forest für viel Geld geschaffen, während weiter Fläche versiegelt werden. Gut zu erkennen derzeit an den Plänen der Stadtverwaltung im Düsseldorfer Norden großflächig zu bauen, Grünflächen zu versiegeln und Frischluftschneisen zu zerstören. Entwicklungen aus Pandemie und Klimawandel sind im Raumwerk D nicht erkennbar.
  • Grün, gesund und klimafreundlich / Allgemeine Anmerkungen ·
Es ist keine klare Linie erkennbar. Vielmehr entsteht der Eindruck, dass es in der Umsetzung der Ideen Widersprüche gibt. So werden in der Innenstadt Tiny Forest für viel Geld geschaffen, während weiter Fläche versiegelt werden. Gut zu erkennen derzeit an den Plänen der Stadtverwaltung im Düsseldorfer Norden großflächig zu bauen, Grünflächen zu versiegeln und Frischluftschneisen zu zerstören. Entwicklungen aus Pandemie und Klimawandel sind im Raumwerk D nicht erkennbar.
  • Grün, gesund und klimafreundlich / Allgemeine Anmerkungen ·
Strukturplan, Hauptplan, Unterkarten – ist die Erwartung tatsächlich, dass dies für nicht hauptamtlich tätigen Stadtplaner nachvollzogen werden kann?
  • Grün, gesund und klimafreundlich / Allgemeine Anmerkungen ·
-Begrünung von Wartehäuschen z.B. an Haltestellen -Patenschaften für kleine Inseln der Vielfalt im Stadtgebiet z.B. Hausgemeinschaften kümmern sich drum -Mehr grüne Inseln schaffen für die Insektenvielfalt -Kittelbach-Kanäle die Begradigung aufgenommen -Neubauten verpflichten, dass Grünflächen u.begrünte Dächer geschaffen werden
  • Grün, gesund und klimafreundlich / Allgemeine Anmerkungen ·
Die Maßnahmen zur Frischluftsicherung sowie zur Reduktion von Emission sind aus meiner Sicht nicht ausreichend. Zur Frischluftsicherung ist neben den genannten konkreten Maßnahmen dringend notwendig einen Plan zu erstellen wie zusätzliche Kaltluftgebiete entstehen können insbesondere im dichten Innenstadtbereich. Mit dem Bewahren der bisherigen Flächen werden wir bei der anhalten Klimaerwärmung kaum eine Verbesserung erzielen können. Zur Reduktion von Emission und Lärm: Neben den besonders belasteten Bereichen, die in der Karte eingezeichnet sind, ist es meines Erachtens notwendig in der ganzen Stadt zu einer Reduzierung von Lärm und Emissionen zu sorgen, z.B durch Tempo 30 in der gesamten Stadt und deutlicher Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs in der Stadt, z.B. durch Autofreie Zonen.
  • Grün, gesund und klimafreundlich / Allgemeine Anmerkungen ·
Die Förderung von grünen Flächen in der Innenstadt und dem Ring um die Innenstadt sollte Priorität haben – auch auf Kosten des MIV. Dazu zählen für mich auch Dachbegrünungen und die Renaturierung der vielen Industrieareale.
  • Grün, gesund und klimafreundlich / Allgemeine Anmerkungen ·
Für den Düsseldorfer Norden ist der Strukturplan ein absolutes Desaster und steht diametral im Widerspruch zu den formulierten Grundwerten bzgl. Klima- und Naturschutz und sinnvoller Mobilitäts-, bzw. Verkehrsentwicklung. Hier kann ich insbesondere das Bauprojekt „Am Himgesberg“ in Kaiserswerth als scheinendes Negativbeispiel anführen. Sollte dieses Bauprojekt umgesetzt werden, würde das den Tod des Spee’schen Biotops und damit einer der wichtigsten Naherholungsziele im Düsseldorfer Norden bedeuten.
  • Grün, gesund und klimafreundlich / Allgemeine Anmerkungen ·
Laborräume für Biodiversität in den Quartiereneinrichten! Urbane Landwirtschaft und Nahrungsmittelproduktion in der Stadt sichern!
  • Grün, gesund und klimafreundlich / Allgemeine Anmerkungen ·
Die Pläne sind schwer lesbar. Stadtteile und Stadtteilzentren sollten zumindest als Zusatzlayer aktivierbar sein.
  • Grün, gesund und klimafreundlich / Allgemeine Anmerkungen ·
Vielen Dank für diese Möglichkeit der Beteiligung! Diese ist allerdings auf diesem Wege und auch in seiner Komplexität sehr hochschwellig angelegt. Wir vermuten, dass dadurch zahlreiche Düsseldorfer und auch ganze Gruppen ausgeschlossen werden. Gibt es alternative Beteiligungsmöglichkeiten zum Komplex Raumwerk D? Uns ist unklar, welchen weiteren Schritte sich an dieser Umfrage folgen werden: Welchen Einfluss auf konkrete Handlungen hat diese Bürgerbeteiligung?
  • Grün, gesund und klimafreundlich / Allgemeine Anmerkungen ·
Natur muss erhalten bleiben. Es darf nicht alles zubetoniert werden. Gerne mehr Wiese statt Rasen. Biodiversität fördern. Gerne mehr Grün auf Wartehäuschen, Dächern etc. Wenn der ÖPNV besser und günstiger wäre, gäbe es vielleicht weniger Autos bzw. würden sie weniger benutzt werden.
  • Grün, gesund und klimafreundlich / Allgemeine Anmerkungen ·
Das rechte nicht ausgebaute Ufer der nördlichen Düssel zwischen Dreherstrasse und Ostpark bitte unbedingt erhalten. Alle Hundebesitzer lieben diese Strecke und würden sich ggf sehr über einen Mülleimer und eine Bank freuen. Danke
Alle Beiträge geladen
Keine weiteren Beiträge vorhanden.

Kommentare sind geschlossen.