Grünes Radschnell/Pendelnetz mit Weiterverbindung nach Köln/Leverkusen

Durchgehend begrünter Raum mit Radschnellwegen ins Umland um die Pendelverkehr zu entlasten

Das haben andere Teilnehmende geantwortet ...

Rheinwiesen parallel Rheinalleetunnel

Die Rheinwiesen parallel des Ausläufers der rheinknieebrücke Richtung Rheinalleetunnel sollte stärker geschützt werden. Hier sind viel Lärm und Emissionen abschreckend für viele in meinem Umfeld.

Mehr lesen »

(no-name)

Die Förderung von grünen Flächen in der Innenstadt und dem Ring um die Innenstadt sollte Priorität haben – auch auf Kosten des MIV. Dazu zählen

Mehr lesen »

(no-name)

Die vierspurig und viel befahrene Straße von der Rheinkniebrücke in den Rheinalleetunnel verursacht durch die Abrollung der Reifen sowie der Motorgeräusche dermaßen viel Lärm, dass

Mehr lesen »

(no-name)

Für den Düsseldorfer Norden ist der Strukturplan ein absolutes Desaster und steht diametral im Widerspruch zu den formulierten Grundwerten bzgl. Klima- und Naturschutz und sinnvoller

Mehr lesen »

(no-name)

Laborräume für Biodiversität in den Quartiereneinrichten! Urbane Landwirtschaft und Nahrungsmittelproduktion in der Stadt sichern!

Mehr lesen »

(no-name)

Die Pläne sind schwer lesbar. Stadtteile und Stadtteilzentren sollten zumindest als Zusatzlayer aktivierbar sein.

Mehr lesen »

(no-name)

Vielen Dank für diese Möglichkeit der Beteiligung! Diese ist allerdings auf diesem Wege und auch in seiner Komplexität sehr hochschwellig angelegt. Wir vermuten, dass dadurch

Mehr lesen »

Innerhalb des Düsselrings

Innerhalb des Düsselrings fehlt es noch an grünem Netz. Die Verbindung des grünen Hanielparks über eine grüne Lindenstraße mit dem Hermannplatz in südwestliche Richtung wäre

Mehr lesen »

(no-name)

Natur muss erhalten bleiben. Es darf nicht alles zubetoniert werden. Gerne mehr Wiese statt Rasen. Biodiversität fördern. Gerne mehr Grün auf Wartehäuschen, Dächern etc. Wenn

Mehr lesen »

(no-name)

Das rechte nicht ausgebaute Ufer der nördlichen Düssel zwischen Dreherstrasse und Ostpark bitte unbedingt erhalten. Alle Hundebesitzer lieben diese Strecke und würden sich ggf sehr

Mehr lesen »

Die Online-Beteiligung endet am 31. Januar

Bitte geben Sie Ihre Stimmen, Kommentare und Anmerkungen bis zum Ablauf des 31. Januars ab. Danach erfolgt die Auswertung und es können keine neuen Anmerkungen mehr eingereicht werden.