Umgestaltung und Aufwertung bedeutender Straßen

Abbildung vom Team: berchtoldkrass | bauchplan | ARGUS | HS Luzern

Die großstädtischen Hauptverkehrsstraßen in Düsseldorf übernehmen unterschiedliche Funktionen. Sie können zum Beispiel Hauptschlagader, Stadteingang, Mobilitätsraum und Quartierszentrum sein. Ihre unterschiedlichen städtebaulichen, verkehrlichen und sozialen Ausgestaltungen sind zugleich Herausforderung und Chance für die Zukunft Düsseldorfs. Das Raumwerk D soll unter anderem beantworten, wie in diesen Bereichen urbane Qualitäten geschaffen werden und wie effektive Verbindungen für alle Verkehrsteilnehmenden ausgestaltet werden können.

Online-Beteiligung aus dem Frühjahr 2020

Im Zusammenhang mit den Hauptverkehrsachsen, sind den Befragten eine Verbesserung des Radwegenetzes und die optimierte regionale Anbindung besonders wichtig. Eine bauliche Nachverdichtung entlang der großen Straßen können sich viele vorstellen – auch wenn darauf hingewiesen wird, dass es ein ausgewogenes Verhältnis zwischen bebauten Flächen sowie Frei- und Grünräumen geben muss. In der Online-Beteiligung unterstützten über 70 Prozent aller Beteiligten die These: „Nachverdichtung erfolgt auch in den äußeren Stadtteilen vorrangig an multifunktionalen Verkehrsknotenpunkten entlang städtischer Boulevards.“

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Die nachfolgenden Fragen können dazu als Hilfestellung dienen:

  • Wie kann die Mobilität von morgen entlang der großen Verkehrsachsen aussehen?
  • Welche Verkehrsmittel sollten Vorrang bekommen?
  • Welche Qualitäten müssen die Hauptverkehrsstraßen mit sich bringen, um eine Nachverdichtung verträglich zu gestalten?

 

Die Online-Beteiligung ist beendet. Die von den Teilnehmenden
eingebrachten Beiträge und Kommentare werden aktuell ausgewertet.